Europas Leitbörsen zur Eröffnung freundlich

Die Leitbörsen in Europa haben am Dienstag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg bis 9.40 Uhr um 14,81 Einheiten oder 0,57 Prozent auf 2.604,06 Punkte.

Positive Vorgaben von den Übersee-Märkten sowie ein guter Start in die US-Berichtssaison am Vorabend nach Börsenschluss in New York ließen die europäischen Indizes einen neuen Erholungsversuch starten. Ein Händler sieht vor allem durch die unerwartet guten Zahlen des weltgrößten Alu-Konzerns Alcoa das Vertrauen der Anleger in die Märkte wieder gestärkt.

Dementsprechend zeigte ein Branchenvergleich auch den Rohstoff-Sektor als größten Gewinner. Freundlich tendierten zudem Banken, Versorger und Aktien aus der Telekom-Branche.

Unter den Einzelwerten stand mit ArcelorMittal (plus 2,61 Prozent) ebenfalls ein Vertreter aus dem Rohstoff-Sektor an oberster Stelle. Gut gesucht zeigten sich im Euro-Stoxx-50 auch Deutsche Bank mit einem Kursanstieg um 1,94 Prozent auf 30,775 Euro sowie Intesa SanPaolo mit plus 1,54 Prozent auf 1,184 Euro.