Wasserkraft beliebteste Energiequelle

Verbund-Innkraftwerke

EVN und Wien Energie kaufen ein Viertel

Die beiden Landesversorger kaufen gemeinsam 26 Prozent an der Firma.

Die EVN und die Wien Energie erwerben gemeinsam 26 Prozent an der Verbund Innkraftwerke GmbH. Der Aufsichtsrat habe dem Kauf von 13 Prozent heute, Mittwoch, zugestimmt, teilte die EVN ad hoc mit. Ebenfalls 13 Prozent gehen an die Wien Energie. Die Anteile werden syndiziert. Der Kaufpreis orientiere sich am Preis, den die Verbund-Gruppe beim Erwerb der Verbund Innkraftwerke GmbH bezahlt hat, "zuzüglich einer angemessenen Verzinsung". Über den genauen Transaktionspreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Darüber hinaus erhalten die EVN AG und die Wien Energie GmbH den Angaben zufolge anteilige Strombezugsrechte zu Marktpreisen.

Das Signing soll Ende Juni erfolgen, das Closing ist - vorbehaltlich des Vorliegens aller wettbewerbsrechtlichen Genehmigungen - bis August geplant.

Lesen Sie auch