EZB-Chef Draghi schickt ATX klar ins Plus

Die Wiener Börse hat am Donnerstag mit deutlich festeren Notierungen geschlossen. Der ATX stieg um 1,59 Prozent auf 2.245,33 Einheiten. Befeuert wurden die Aktienindizes europaweit von der Aussicht auf eine fortgesetzte Geldflut der Europäischen Zentralbank (EZB). Deren Präsident Mario Draghi hatte heute eine fortgesetzte Geldflut angekündigt. Insbesondere, da durch die feiertagsbedingt geschlossene Wall Street weitere Impulse fehlten, reagierten Europas Börsen daraufhin mit einer Kursrally, konstatierten Händler.