Fed will Konjunktur auf die Sprünge helfen

Die US-Notenbank dürfte an diesem Mittwoch weitere geldpolitische Lockerungen beschließen. Insider und US-Medien erwarten, dass die Fed zum Abschluss ihrer zweitägigen Zinssitzung (18.30 Uhr MEZ) den Ankauf weiterer Staatsanleihen verkünden wird. Ziel sei es, der nach wie vor lahmenden Konjunktur auf die Sprünge zu helfen.

Zudem wird Fed-Chef Ben Bernanke die neusten Prognosen für die weltweit größte Volkswirtschaft bekanntgeben und die Maßnahmen, nach längerer Pause, auch wieder vor Medienvertretern erläutern. Bernanke wird dem Vernehmen nach erneut vor der sogenannten Fiskalklippe warnen. Falls Regierung und Opposition sich bis zum Jahresende nicht einigen, treten zu Beginn 2013 massive Etatkürzungen und Steuererhöhungen in Kraft. Experten fürchten, dies könnte die USA in eine erneute Rezession stürzen - mit schweren Folgen für die Weltwirtschaft.

Medienberichten zufolge könnte sich die Fed zum Ankauf von US-Staatsanleihen in Höhe von etwa 45 Mrd. Dollar monatlich entschließen.