Parkett

ATX klettert in freundlichem Umfeld hoch

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat die Sitzung am Dienstag bei durchschnittlichem Volumen mit deutlich höheren Notierungen beendet. Der ATX stieg 51,86 Punkte oder 2,22 % auf 2.384,36 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 49 Punkte über der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2.335 Punkten.

In einem sehr freundlichen europäischen Umfeld hat sich der Wiener Aktienmarkt am Dienstag weit in die Gewinnzone vorgearbeitet. Das Geschäft verlief größtenteils impulslos und auch die Nachrichtenlage blieb bis auf einzelne Ausnahmen dünn. So zählten positive Quartalszahlen beim Aluminiumkonzern Alcoa und beim Stahlkocher Posco sowie Aussagen von Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny zu den Triebfedern.

Die Bankenwerte der Erste Group (plus 4,27 % auf 29,93 Euro) und der Raiffeisen International (plus 3,77 % auf 32,79 Euro) standen auf den Einkaufslisten der Investoren. Marktteilnehmer verwiesen auf unterstützende Worte von Nationalbankgouverneur Nowotny, wonach die heimischen Geldinstitute bei den europäischen Stresstests "im normalen Bereich, im Mittelfeld" liegen.

Die Stahlpapiere der voestalpine gingen mit einem Kursgewinn von 2,32 % bei 23,33 Euro aus dem Handel. Der weltweit drittgrößte Stahlkocher Posco hat seinen Aufschwung im zweiten Quartal fortgesetzt und mehr verdient als erwartet. Außerdem hat der Konzern die Umsatzerwartungen für das Gesamtjahr aufpoliert. Zudem hat die Berenberg Bank die voest-Titel mit einer Kaufempfehlung bedacht, was zusätzlich stützte.

Auch die Andritz-Titel ließen sich nach anfänglichen Verlusten von der freundlichen Stimmung erwärmen und stiegen um 2,08 % auf 49,49 Euro. Der steirische Anlagenbauer hat in Kanada einen Auftrag in Höhe von 100 Mio. Euro an Land gezogen.

Die zehn größten Kursgewinner von Dienstag:

1. WOLFORD AG +9,29 %

2. KAPSCH TRAFFICCOM AG +5,23 %

3. AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. +4,95 %

4. ERSTE GROUP BANK AG +4,27 %

5. CA IMMOBILIEN ANLAGEN AG +3,91 %

6. RAIFFEISEN INT. BANK-HLDG AG +3,77 %

7. IMMOFINANZ AG +3,23 %

8. WIENER PRIVATBANK SE +2,73 %

9. WIENERBERGER AG +2,66 %

10. CENTURY CASINOS INC +2,41 %

Die zehn größten Kursverlierer von heute:

1. BRAIN FORCE HOLDING AG -3,27 %

2. BENE AG -3,08 %

3. JOWOOD ENTERTAINMENT AG -3,05 %

4. BANK FÜR TIROL UND VBG AG VZ -2,30 %

5. DO&CO RESTAURANTS&CATERING AG -1,41 %

6. OESTERR. POST AG -0,98 %

7. BWT AG -0,83 %

8. ZUMTOBEL AG -0,51 %

9. CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -0,45 %

10. CA IMMO INTERNATIONAL AG -0,02 %

OE24 Logo