Nikkei Börse Tokio

Starker Yen

Börse Tokio schließt mit tieferer Tendenz

Nikkei-225 Index verlor 99,85 Punkten oder 0,59% auf 16.780,53 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag etwas schwächer geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 99,85 Punkten oder 0,59 Prozent bei 16.780,53 Zählern. Der Topix Index verlor um 3,56 Punkte oder 0,26 Prozent auf 1.360,11 Einheiten. 934 Kursgewinnern standen 779 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 112 Titel.

Für etwas Belastung sorgten zum Wochenstart unter anderem die US-Jobdaten vom vergangenen Freitag, hieß es aus dem Handel. Zwar ist die US-Arbeitslosenquote im Oktober überraschend auf 5,8 Prozent und damit auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren gefallen. Allerdings wurden weniger neue Jobs außerhalb der Landwirtschaft geschaffen als erwartet.

Daneben drückte ein etwas stärkerer Yen auf die Stimmung. Die jüngste Kursrally in Japan habe hauptsächlich auf den Kursverlusten bei der japanischen Leitwährung beruht, kommentierte ein Analyst. Daher gebe es sofort wieder Abschläge an den Börsen, sobald der Yen nicht mehr weiter fällt.

Unter dem gestiegenen Yen litten vor allem Exportwerte. Ans Ende der Kurstafel sackten Pioneer mit minus 7,53 Prozent ab. Ebenfalls schwach zeigten sich Autowerte wie Toyota und Honda mit einem Minus von jeweils 1,54 Prozent.

Zu den größten Kursverlierern zählten neben Pioneer auch Nippon Telegraph & Telephone Corp. mit minus 4,06 Prozent. Das Unternehmen hat zuvor seine Gewinnprognose um zehn Prozent nach unten revidiert, so Marktteilnehmer.