EZB-Rat hält aktuelles Zinsniveau für angemessen

Euro nach enttäuschenden US-Arbeitsmarktdaten fester

Artikel teilen

EUR-USD: Kaum verändert gegenüber dem Richtkurs vom Dienstag und höher zum Niveau von heute in der Früh. Gegenüber dem Pfund und Franken musste der Euro leichte Abschläge verbuchen. Zum Yen konnte er hingegen deutlich zulegen.

Nach dem enttäuschend ausgefallenen ADP-Beschäftigungsreport aus den USA war der Euro über die Marke von 1,35 US-Dollar gesprungen. Die Zahl der Beschäftigten fiel im März zum Vormonat überraschend um 23.000, während Volkswirte im Vorfeld mit einem Anstieg von 40.000 Stellen gerechnet hatten.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3479 (zuletzt: 1,3482) USD festgestellt und liegt damit 6,43 % oder 0,0927 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo