Wiener Börse am Nachmittag fester

Die Wiener Börse hat sich am Dienstagnachmittag mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX notierte um 14.15 Uhr mit einem Plus von 0,47 Prozent bei 2.118,06. Aktienhändler berichteten von einem ruhigen Geschäft. Der anstehende Halbjahresultimo könnte Händlern zufolge noch bei einigen Werten zu Transaktionen führen, generell werden aber keine größeren Bewegungen mehr erwartet.

An der Spitze der Kurstafel rangierten am Nachmittag Polytec mit einem Plus von 9,87 Prozent auf 2,56 Euro. Marktkreise führten das Plus auf das in der Vorwoche abgesegnete Sanierungskonzept für den Automobilzulieferer zurück. Strabag stiegen nach der Meldung eines neuen Autobahn-Großauftrags in Polen um 3,37 Prozent auf 15,63 Euro.

Zumtobel gewannen nach einer neuen Analyse durch die Deutsche Bank 2,97 Prozent auf 7,27 Euro. OMV gewannen vor dem Hintergrund neuerlicher Ölpreisanstiege 1,63 Prozent auf 27,44 Euro. Unter Druck kamen am Nachmittag Telekom Austria und verloren 2,12 Prozent auf 11,06 Euro.