Wiener Börse startet etwas höher

ATX legt zu

Wiener Börse startet etwas höher

Der ATX liegt um 12,27 Punkte oder 0,58 Prozent über dem Freitag-Schluss.

Der Wiener Aktienmarkt hat den Handel am Montag mit etwas höherer Tendenz begonnen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.116,48 Zählern um 12,27 Punkte oder 0,58 Prozent über dem Freitag-Schluss (2.104,21). Bisher wurden 246.050 (Vortag: 397.717) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Brexit-Erholung geht zögerlich weiter

Die europäischen Leitbörsen fanden in der Früh keine einheitliche Richtung, die Brexit-Erholung der vergangenen Handelstage geht damit nur zögerlich weiter. Für den Tagesverlauf werden kaum wichtige Impulse erwartet. Datenseitig stehen lediglich das sentix-Investorenvertrauen und die Erzeugerpreise aus der Eurozone auf der Agenda. In den USA bleiben die Märkte wegen des "Independence Day" geschlossen. Die Börsen aus Übersee lieferten moderat positive Vorgaben.

Erste Group an der Spitze

An die Spitze des ATX setzten sich Erste Group mit plus 2,24 Prozent auf 20,34 Euro. Am Freitag nach Börsenschluss gab das Kreditinstitut bekannt, dass bei der Erste Bank Ungarn - wie bei der Unterzeichnung zum Einstieg von Ungarn und der Europäischen Bank für Entwicklung (EBRD) vereinbart - eine Kapitalerhöhung durchgeführt wurde, die nur von den neuen Aktionären übernommen wird. EBRD und Ungarn steigen bei der Erste Bank Ungarn mit je 15 Prozent ein.