Wiener Börse startet etwas höher

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz gezeigt. Der ATX wurde um 9.45 Uhr mit 2.022,02 Punkten nach 2.010,32 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Plus von 0,58 Prozent.

Unter den größeren Gewinnern fanden sich Raiffeisen International. Die Papiere zogen nach einem positiven Analystenkommentar um 1,18 Prozent auf 24,05 Euro an. Die Citigroup hat die Einstufung von "sell" auf "buy" nach oben gesetzt und behält das Kursziel von 30 Euro bei.

Für die Aktien der Erste Group wurde das Anlagevotum hingegen von "buy" auf "hold" reduziert. Das Kursziel von 20 Euro wurde unverändert belassen. Die Titel des Instituts legten geringfügig um 0,06 Prozent auf 18,05 Euro zu.

voestalpine konnten sich nach den deutlichen Vortagesverlusten etwas erholen und stiegen 1,51 Prozent auf 18,10 Euro. Auch Telekom Austria fanden sich mit einem Kursanstieg um 1,17 Prozent auf 11,27 Euro auf der Gewinnerseite.