Frankreich rechnet für 2010 mit Defizit von 7,8 Prozent

Frankreichs Defizit fällt etwas niedriger aus als befürchtet. Für 2010 werde mit einem Haushaltsdefizit in Höhe von 7,8 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt gerechnet, sagte Haushaltsminister Francois Baroin am Montag dem Sender France 2. Im Juli hatte Frankreich noch mit einem Defizit in Höhe von 8 Prozent gerechnet.

Frankreichs Defizit fällt etwas niedriger aus als befürchtet. Für 2010 werde mit einem Haushaltsdefizit in Höhe von 7,8 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt gerechnet, sagte Haushaltsminister Francois Baroin am Montag dem Sender France 2. Im Juli hatte Frankreich noch mit einem Defizit in Höhe von 8 Prozent gerechnet.

Im vergangenen Jahr war es bei 8,2 Prozent gelegen. Kürzlich hatte Premierminister Francois Fillon die Wachstumserwartung für die französische Wirtschaft in diesem Jahr von 1,4 auf 1,5 Prozent angehoben. Der Haushaltsentwurf für 2011 soll in der kommenden Woche im Kabinett vorgestellt werden.