Fraport im Februar mit mehr Passagieren und Fracht

Beim Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat sich das Wachstum im Passagier- und Frachtgeschäft im Februar fortgesetzt. Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt stieg die Zahl der Fluggäste um acht Prozent auf 3,6 Mio. Auch an Fraports Auslandsflughäfen brummte das Geschäft. Konzernweit zählte Fraport im Februar gut 5,1 Millionen Fluggäste, fast zwölf Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Im Frachtgeschäft kam Fraport in Frankfurt auf gut 173.000 Tonnen Fracht und Luftpost, vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Konzernweit wuchs die Fracht- und Postmenge um rund sechs Prozent auf über 192.000 Tonnen.

Für 2011 erwartet Fraport einen weiteren Wachstumsschub. Das Betriebsergebnis soll auf unter 500 Mio. Euro steigen. Das wäre ein Plus von bis zu 16 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr. Der Nettogewinn werde im laufenden Jahr hingegen leicht unter dem Wert von 271,5 Mio. Euro aus 2010 liegen. Daher soll die Dividende in den kommenden Jahren bei 1,25 Euro je Aktie stabil bleiben.