Frauenthal 2010 wieder mit Gewinn

Die börsenotierte Frauenthal-Gruppe hat 2010 wieder Gewinne erzielt. Das Konzern-Ebit (Ergebnis vor Steuern und Zinsen) war mit 21,7 Mio. Euro positiv, nach einem Minus von 25,2 Mio. Euro 2009. Der Jahresüberschuss betrug 17,4 Mio. Euro, nach 29,4 Mio. Euro Verlust im Jahr davor, teilte das Unternehmen nach Billigung des Jahresabschlusses 2010 durch den Aufsichtsrat ad hoc mit.

Der Umsatz stieg 2010 um 19 Prozent auf 539,4 Mio. Euro. An die Aktionäre sollen für das abgelaufene Geschäftsjahr 10 Cent Dividende plus 20 Cent Bonus je Aktie ausgeschüttet werden. Frauenthal bestätigte damit die Mitte Februar bekanntgegebenen vorläufigen Zahlen.

Die Eigenkapitalquote stieg auf 30,8 (28,3) Prozent. Das Ebitda (Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) war mit 34,3 Mio. Euro positiv, nach einem Minus von 6 Mio. Euro. Für 2011 seien aus heutiger Sicht die Rahmenbedingungen für eine Fortsetzung des Wachstums des konjunkturabhängigen Nutzfahrzeuggeschäfts tendenziell positiv.