Fusion: NYSE Euronext und IntercontinentalExchange

Der weltgrößte Aktienmarktbetreiber NYSE Euronext und die auf Derivatehandel spezalisierte IntercontinentalExchange (ICE) verhandeln einem Zeitungsbericht zufolge über einen Zusammenschluss. Die Fusion könnte als Übernahme der NYSE durch den kleineren US-Konkurrenten eingefädelt werden, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch. Ein NYSE-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab. Bei ICE war zunächst niemand für einen Kommentar zu erreichen

Bei Anlegern kam die Nachricht gut an: Im nachbörslichen Handel legten NYSE-Aktien zwölf Prozent zu, ICE-Papiere gewannen drei Prozent.

Zu Jahresbeginn war ein Zusammenschluss der Deutschen Börse mit der New Yorker NYSE am Widerstand der Wettbewerbshüter gescheitert.

Lesen Sie auch