Doerfler

Reise nach München

Dörfler stellt sich dem Hypo-U-Ausschuss

Artikel teilen

In den nächsten Tagen werden einige prominente Zeugen vor dem Untersuchungsausschuss aussagen, darunter auch der Kärntner Landeshauptmann.

Eine ganze Reihe ehemaliger Vorstände der Kärntner Hypo Group Alpe Adria sowie der Kärntner Landeshauptmann Gerhard Dörfler werden am Donnerstag (8. Juli) und Freitag (9. Juli) als Zeugen vor dem BayernLB/Hypo-Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtags in München erwartet. Für den Donnerstag vormittag sind zudem der Kärntner ÖVP-Landesparteichef Josef Martinz in seiner Eigenschaft als Vorstand der Kärntner Landesholding sowie Mitvorstand Hans-Jörg Megymorez geladen.

Lauter prominente Gäste

Der Ausschuss hat die Aufgabe, die Hintergründe des Erwerbs der Mehrheit an der Hypo Alpe Adria durch die Bayerische Landesbank (BayernLB) aus dem Jahr 2007 aufzudecken. Dazu werden am Donnerstag die ehemaligen Hypo-Vorstände Thomas Morgl, Günther Striedinger und Wolfgang Peter sowie der kurzzeitige Vorstandsvorsitzende Franz Pinkl als Zeugen erwartet. Am darauffolgenden Freitag soll nach Landeshauptmann Dörfler der Ex-Hypo-Vorstandschef Siegfried Grigg (Grawe) gehört werden.

Dörfler plant hinzugehen

Ausländische Bürger sind nicht verpflichtet, einer Ladung des bayerischen Landtags Folge zu leisten. Es ist daher nicht klar, ob alle der vorgesehenen Zeugen erscheinen. Verbindlich zugesagt haben bisher nur die Zeugen der Grazer Wechselseitigen (Grawe). Bei den anderen gebe es zum Teil Terminschwierigkeiten und Probleme bei der Entbindung von ihrer Verschwiegenheitspflicht. Landeshauptmann Dörfler plant jedenfalls eine Reise nach München. Am Dienstag steht Grawe-Chef Orthmar Ederer auf der Liste der Auskunftspersonen in München.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo