IKB will mit Staatsgarantie 2 Mrd. einsammeln

Die angeschlagene Mittelstandsbank IKB will sich mit einer weiteren staatlich garantierten Anleihe 2 Mrd. Euro beschaffen. Der Bond mit einer Laufzeit von 3 Jahren hat einen Renditeaufschlag von 8 Basispunkten über dem relevanten Swap-Satz.

Das Papier wird mit einem Kupon von 2,125 Prozent verzinst und zu einem Preis von 99,744 Prozent ausgegeben. Konsortialführer sind die Deutsche Bank, Morgan Stanley und JP Morgan. Die dem Finanzinvestor Lone Star gehörende IKB hat sich insgesamt 12 Mrd. Euro an Garantien beim Bund besorgt, um sich zu refinanzieren.

Rund die Hälfte hat sie nun schon ausgenutzt. Ohne Staatsbürgschaft für Rückzahlung und Zinsen wäre die Mittelbeschaffung für die Krisenbank derzeit nahezu unmöglich.