Verhandlungen wegen Elsner geplatzt

BAWAG-Prozess II

Verhandlungen wegen Elsner geplatzt

Gesundheitszustand des Angeklagten hat sich laut Anwalt verschlechtert.

Überraschend hat heute am späten Freitagnachmittag BAWAG-Richter Christian Böhm alle Verhandlungstage im zweiten BAWAG-Prozess in der nächsten Woche abberaumt. Als Grund wird in einer Aussendung des Wiener Landesgerichts die "behauptete Verschlechterung des Gesundheitszustandes des Angeklagten" genannt. Zur Wahrnehmung des für 29. Mai vorgesehenen Arzttermins werden nun vier Verhandlungstage - vom 29. Mai bis zum 1. Juni - abberaumt, so der Gerichtssprecher Christian Gneist.

Elsners Anwalt Jürgen Stephan Mertens meinte am Nachmittag zur APA, dass Elsner Wasser in der Lunge habe und punktiert werden musste. Dies habe er dem Gericht heute mitgeteilt. Nun müsse man abwarten, wie sich Elsners Gesundheitszustand entwickeln werde.

Der Ex-BAWAG-Generaldirektor hätte bereits zweimal vor dem Schöffensenat erscheinen sollen, den Ladungen ist er aber jedes Mal mit dem Hinweis auf seine angegriffene Gesundheit ohne Vorankündigung nicht nachgekommen.