Volvo: Jobabbau spart 460 Mio. Euro

Automobil-Industrie

Volvo: Jobabbau spart 460 Mio. Euro

Der Großteil der Sparmaßnahmen ist im Lkw-Sektor geplant

Der schwedische Bus- und Lastwagenbauer Volvo will mit einem strikten Sparkurs samt Personalabbau gegen die Flaute im Nutzfahrzeuggeschäft anfahren. Geplant seien Stellenstreichungen bei Büroangestellten und Beratern, um die jährlichen Kosten bis Ende 2015 um 4 Mrd. Kronen (465,08 Mio. Euro) zu senken, teilte Volvo am Dienstag in Göteborg mit.

Zunächst dürfte das Sparprogramm aber kräftig auf den Gewinn drücken: Die Schweden rechnen damit, dass der Löwenanteil der angepeilten Kosten von 5 Mrd. Kronen im nächsten Jahr anfallen wird. Der Großteil der Sparmaßnahmen soll im Lkw-Geschäft greifen. Details will Volvo erst später bekannt geben.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×