Henkel erreichte Ziele für 2011 - Umsatz und Gewinn auf Rekordniveau

Artikel teilen

Der deutsche Konsumgüterkonzern Henkel hat 2011 Umsatz und Ergebnis auf Rekordwerte getrieben und seine Finanzziele erreicht. Die Aktionäre sollen daran mit einer erhöhten Dividende von 0,8 (Vorjahr: 0,72) Euro je Vorzugsaktie und 0,78 (0,70) je Stammaktie beteiligt werden, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Im Gesamtjahr legten die Erlöse um 3,4 Prozent auf 15,6 Mrd. Euro zu, die Umsatzrendite stieg auf 13 Prozent, der Überschuss auf 1,28 (1,14) Mrd. Euro.

Im vierten Quartal stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro, der operative Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) erhöhte sich um 15,8 Prozent auf 439 Mio. Euro. Analysten hatten für die Zeit von Oktober bis Dezember 2011 einen Umsatz von 3,9 Mrd. Euro und ein Ebit von 436 Mio. Euro erwartet.

Für 2012 erwartet Henkel ein Wachstum von drei bis fünf Prozent, eine Umsatzrendite von 14 Prozent und ein Plus für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie von mindestens zehn Prozent.

Lesen Sie auch

OE24 Logo