Henkel ist nach Zuwächsen im Quartal beim Umsatz optimistischer

Der deutsche Konsumgüterkonzern Henkel hat nach Zuwächsen im Quartal seine Erwartungen für das Umsatzwachstum 2011 leicht erhöht. Henkel erwarte nun ein organisches Umsatzwachstum von "etwa fünf Prozent". Bisher war der Konzern von einem Wachstum "am oberen Ende" der Spanne von drei bis fünf Prozent ausgegangen.

Getrieben von seiner florierenden Klebstoffsparte konnte Henkel Umsatz sowie Gewinn steigern und dabei die Prognosen des Marktes bei den Erträgen übertreffen. Von April bis Juni legte der Umsatz auf 3,953 (Vorjahr: 3,89) Mrd. Euro zu. Der operative Gewinn (Ebit) kletterte auf 537 (421) Mio. Euro. Der Überschuss nach Anteilen Dritter legte auf 366 (273) Mio. Euro zu. Analysten hatten mit einem Umsatz von 4,03 Mrd. Euro, einem Ebit von 482 Mio. Euro und einem Überschuss von 316 Mio. Euro gerechnet.

Seine Ertragsprognosen bekräftigte Henkel: Die bereinigte Umsatzrendite soll auf etwa 13 Prozent steigen, das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie um etwa zehn Prozent zulegen.

Lesen Sie auch