Hochtief verdiente im dritten Quartal deutlich mehr

Deutschlands größter Baukonzern Hochtief hat im dritten Quartal 2011 deutlich mehr verdient als noch vor Jahresfrist. Gelingt 2011 aber nicht der geplante Verkauf der Flughafenbeteiligungen, droht dem Essener Konzern ein Verlust im Gesamtjahr, hatte er bereits am Vorabend eingeräumt.

Hochtief schrieb im dritten Quartal bei einem Außenumsatz von 5,38 Mrd. Euro ein Ergebnis vor Steuern von 333 Mio. Euro, wie das vom spanischen ACS-Konzern beherrschte Unternehmen am Montag mitteilte. Unter dem Strich verblieb ein Konzerngewinn nach Minderheiten von 98,7 Mio. Euro. Der Auftragseingang sank zum Quartalsende um 16,6 Prozent auf 16,12 Mrd. Euro - unter anderem liege dies an der Verschiebung von Großprojekten in das vierte Quartal.

Analysten hatten im Mittel bei einem Außenumsatz von 4,896 Mrd. Euro ein Ergebnis vor Steuern von 340 Mio. Euro und einen Überschuss nach Anteilen Dritter von 109 Mio. Euro erwartet.

Mehr dazu