Woeber_Stemmer

"Kompensations-Gedanken" bei Opel

Wie sich GM bei Magna bedankt. Von Fritz Wöber

In Deutschland wird bereits darüber spekuliert, wie sich General Motors bei Magna entschuldigen könnte. Dem Stronach-Konzern sind ja zig Millionen an Kosten angelaufen, bis GM den Opel-Deal in letzter Sekunde abgeblasen hat. Jetzt heißt es etwa, dass Magna bei Opel-Neuentwicklungen als industrieller Partner stark einbezogen werden soll und auch sonst stärker mit Opel ins Geschäft kommen wird als bisher.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Magna von GM bzw. Opel tatsächlich mehr Aufträge bekommt, ist jedenfalls hoch. Dass Magna GM nicht klagen wird, ist ebenfalls fix. Denn der US-Konzern ist auch ohne Opel der mit Abstand größte Magna-Kunde.