IPhone und iPad bescheren Apple Gewinn- und Umsatzrekord

Die Verkaufsschlager iPhone und iPad haben dem Technologiekonzern Apple einen Gewinn- und Umsatzrekord beschert. Im dritten Geschäftsquartal wurde Apple mehr als 20,3 Mio. iPhone-Handys los, fast 9,3 Mio. iPad-Tabletcomputer und annähernd 4,0 Mio. Mac-Rechner. Manche Produkte verkauften sich dreimal so gut wie im Vorjahreszeitraum.

Finanzvorstand Peter Oppenheimer sprach von "gigantischen" Ergebnissen. Apple habe jedes iPad verkauft, das man habe herstellen können. Innerhalb eines Jahres konnte das Unternehmen 142 Prozent mehr iPhones verkaufen. Beim Tablet-PC iPad betrug der Zuwachs sogar 183 Prozent. Die Marge insgesamt betrug 41,7 Prozent.

Der Umsatz verbesserte sich angesichts der blendenden Verkäufe um 82 Prozent auf 28,6 Mrd. Dollar. Der Gewinn stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 125 Prozent auf 7,3 Mrd. Dollar. Soviel hat Apple noch nie verdient. Einziger Wermutstropfen waren die iPod-Musikspieler, deren Absatz weiter fiel auf zuletzt 7,5 Mio. Stück.