Japanischer Versicherer angeblich vor Übernahme

Der japanische Lebensversicherer Dai-ichi Life Insurance will nach Medienberichten den US-Konkurrenten Protective Life für umgerechnet mehr als 3,6 Mrd. Euro kaufen.

Mit einem Volumen von mehr als 500 Mrd. Yen (3,6 Mrd. Euro) wäre dies die größte Übernahme eines ausländischen Unternehmens durch einen japanischen Lebensversicherungskonzern, wie unter anderem die Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Montag ohne Nennung von Quellen berichtete.

Dai-ichi Life bestätigte zwar, dass man Investitionen in US-Versicherungsfirmen erwäge. Es sei aber nichts entschieden. Laut Medien wollen beide Konzerne möglicherweise schon diese Woche eine Vereinbarung treffen.

Lesen Sie auch