Joint Venture von Kapsch TrafficCom gewinnt Großauftrag in Russland

Ein Joint Venture der börsenotierte Kapsch TrafficCom hat in Russland einen Großauftrag an Land gezogen. United Toll Systems (UTS), an dem der Mautbetreiber zu einem Drittel beteiligt ist, wurde von der russischen Autobahngesellschaft Avtodor für die Reparatur, die Instandhaltung und den mautbasierten Betrieb eines Streckenabschnittes der M4 "Don"-Autobahn ausgewählt.

Das geht aus einer Aussendung von Kapsch TrafficCom hervor. Angaben zum Auftragsvolumen wurden keine gemacht.

Vertragsgegenstand ist der Betrieb des Streckenabschnittes zwischen Kilometer 225,6 und 633,0 (Sektion 2) der Autobahn. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren mit einer Option auf Verlängerung um weitere drei Jahre. Geplant ist die Einrichtung eines intelligenten Verkehrsleit- und -informationssystems. In weiterer Folge soll die Integration von russischen Mautstraßen in ein europäisches Mautsystem ermöglicht werden, teilte Avtodor laut Aussendung mit.

Lesen Sie auch