Kapsch TrafficCom zieht kurzfristig Kapitalerhöhung durch

Der Mautbetreiber Kapsch TrafficCom zieht kurzfristig eine Kapitalerhöhung durch. Das Unternehmen habe Dienstag Abend die Platzierung von bis zu 800.000 neuen nennbetragslosen Stammaktien beschlossen, hieß es in einer Aussendung. Das Grundkapital werde sich dadurch von 12,2 auf bis zu 13 Mio. Euro erhöhen. Mit dem Erlös sollen weitere elektronische Mautprojekte finanziert werden.

Die neuen Aktien würden letztlich rund 6,6 Prozent des Grundkapitals ausmachen und seien für das Geschäftsjahr 2010/11 dividendenberechtigt. Des weiteren will Kapsch bis zu 300.000 bestehende Aktien umplatzieren - sie stammen vom Mehrheitsaktionär Kapsch-Group Beteiligungs GmbH. Dadurch solle sich der Streubesitzanteil von 31,6 auf bis zu 38,1 Prozent erhöhen und die Liquidität der Aktie gesteigert werden, teilte das Unternehmen mit.

Die Aktien würden im Zuge eines unmittelbar beginnenden beschleunigten Platzierungsverfahren, also per sofort, institutionellen Investoren aus dem In- und Ausland angeboten.

Lesen Sie auch