Kapsch TrafficCom im Halbjahr mit positivem Ergebnis und Umsatzsprung

Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/11 (per Ende September) sowohl beim Betriebsergebnis als auch beim Umsatz kräftig zugelegt. Der Gesamtumsatz stieg um 85 Prozent auf 146,5 Mio. Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte 18,2 Mio. Euro, nachdem es in der Vergleichsperiode des Vorjahres mit minus 4,5 Mio. Euro noch negativ gewesen war.

Die im Prime Market der Wiener Börse notierte Kapsch TrafficCom AG hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2010/11 (per Ende September) sowohl beim Betriebsergebnis als auch beim Umsatz kräftig zugelegt. Der Gesamtumsatz stieg um 85 Prozent auf 146,5 Mio. Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) erreichte 18,2 Mio. Euro, nachdem es in der Vergleichsperiode des Vorjahres mit minus 4,5 Mio. Euro noch negativ gewesen war.

Das Ergebnis pro Aktie lag bei 0,92 Euro, nach 0,05 Euro im Jahr davor. Dies teilte das Unternehmen am Freitag ad hoc mit. Das Ergebnis nach Steuern stieg auf 14,6 (2,2) Mio. Euro.

Das zweite Halbjahr werde insbesondere von der Realisierung der Projekte in Südafrika und Polen, der Teilnahme an den erwarteten Ausschreibungen bzw. Projektvergaben in Frankreich, Ungarn, Slowenien und Dänemark sowie dem Vollzug des Erwerbes (Closing) und die Integration von Mark IV IVHS in Nordamerika geprägt sein, heißt es.