Kapsch TrafficCom baut und betreibt Mautsystem in Portugal

Kapsch TrafficCom hat in Portugal einen Auftrag zum Bau, technischen Betrieb und zur Wartung eines elektronischen Mautsystems für den Betreiber Ascendi an Land gezogen. Über das Auftragsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart, es sei aber "ein sehr bedeutender Auftrag für uns", so ein Unternehmenssprecher auf APA-Nachfrage. Insbesondere weil Portugal "ein sehr mautaktives Land" sei.

Konkret geht es um ein elektronisches Mautsystem auf 520 Kilometer, das von Mitte Oktober 2011 bis Oktober 2013 mit 38 Mautstationen realisiert wird. Es gilt für alle Fahrzeuge; eine manuelle Mauteinhebung ist nicht mehr vorgesehen. Wer dort fahren will muss sich also eine On-Board-Unit organisieren.

Kapsch habe schon vor Jahren das bestehende Mautsystem in Portugal europakompatibel gemacht, heißt es in einer Unternehmensaussendung. Ascendi betreue in Portugal sieben Konzessionäre, die für mehr als 1.370 Kilometer an hochrangigem Straßennetz in Portugal verantwortlich seien.

Lesen Sie auch