Entgeltliche Einschaltung
Lindt

Lindt & Sprüngli macht Kakaopreis zu schaffen

Artikel teilen

Der Schweizer Schokoladenhersteller setzt ein Fragezeichen hinter sein Gewinnziel für das kommende Jahr. Sollten die Preise für Kakao auf dem gegenwärtig hohen Niveau verharren, dann werde es sehr schwer, das Ziel zu erreichen, erklärte Lindt-Finanzchef Dieter Weisskopf.

Der Hersteller von Lindor-Pralinen und den berühmten Goldhasen hat bisher für 2010 ein EBIT von 360 Mio. Franken (238 Mio. Euro) angestrebt. Der Schokoladenhersteller hatte seine Gewinn-Prognose bei einem Kakaopreis von 1.787 Euro pro t abgegeben.

Zuletzt stand dieser aber bei 2.355 Euro pro Tonne. Nach wie vor gibt sich Lindt überzeugt, sein Umsatzziel für das laufende Geschäftsjahr 2009 zu erreichen.