Lufthansa Cargo plant vorerst keine Nachtflüge aus Frankfurt

Die Lufthansa plant auch für den kommenden Sommer keine Nachtflüge seiner Frachtflieger aus Frankfurt. Grund sei die fehlende Rechtssicherheit, bestätigte ein Sprecher der Lufthansa Cargo einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig will erst Mitte März über die Nachtflugregelung am größten deutschen Flughafen verhandeln, wo seit Ende Oktober ein vorläufiges Nachtflugverbot gilt. Der Zeitpunkt für die Entscheidung steht bisher nicht fest.

Es sei völlig unklar, wann und wie viele Nachtflüge genehmigt würden, sagte Cargo-Sprecher Nils Haupt. Die Planungen für den Sommer-Flugplan müssten aber noch in diesem Dezember abgegeben werden. Daher habe die Lufthansa Cargo keine Wahl: "Wir können nicht zwei verschiedene Flugpläne erstellen und uns hinterher den passenden aussuchen. Es wäre unverantwortlich, jetzt für den Sommer Nachtflüge aus Frankfurt zu planen."