Moody's senkte Wienerberger-Rating um eine Stufe auf Ba2

Die Ratingagentur Moody's senkt die Daumen für den börsenotierten Baustoffkonzern Wienerberger. Das Rating für die Ausfallwahrscheinlichkeit (Probability of Default Rating PDR) und das Corporate Family Rating (CFR) wurden um eine Note auf Ba2 herabgestuft. Der Ausblick ist stabil, teilte Moody's mit.

Die Ratingagentur hatte bereits im Februar angekündigt, die Herabstufung Wienerbergers zu prüfen, nachdem der Konzern angekündigt hatte, für die Übernahme der zweiten Hälfte an der Kunststofffirma Pipelife einen Kredit aufzunehmen.

Heute hat Moody's auch das Rating für nachrangigen Wienerberger-Anleihen in Höhe von 500 Mio. Euro auf B1 gesenkt. Die Note für die unbesicherten mittelfristigen Schuldtitel verschlechterte sich auf Baa2.

Mit dem heutigen Downgrading ist die Überprüfung von Wienerberger abgeschlossen, betonte Moody's.

Lesen Sie auch