Nokia nicht mehr größtes Unternehmen Finnlands

Nach Jahrzehnten Dominanz der finnischen Konzernlandschaft ist Nokia nicht mehr das größte Unternehmen Finnlands. Aus den Gesamtergebnissen 2013 geht hervor, dass nunmehr der Erdölkonzern Neste Oil mit einem Jahresumsatz von rund 17,5 Mrd. Euro das größte Unternehmen Finnlands ist.

Der Umsatz bei Nokia schrumpfte durch den Verkauf seines Kerngeschäfts Mobiltelefone an Microsoft im Vorjahr um fast die Hälfte (11 Mrd. Euro) auf 13 Mrd. Euro. Nokia hatte jahrzehntelang eine nahezu übermächtige Stellung in Finnland.

Schätzungen zufolge entfielen in den 1990er Jahren rund 70 Prozent des gesamten Werts der an der Börse Helsinki gehandelten Aktien auf Nokia und unmittelbar von Nokia kontrollierten Unternehmen. Der damalige Chef des Konzerns, Jorma Ollila, wurde von den Medien wegen seines Einflusses auf die Politik gelegentlich als "König von Finnland" bezeichnet.

Lesen Sie auch