Neuer Leiter für WKÖ Außenwirtschaftsorganisation

Michael Otter übernimmt

Neuer Leiter für WKÖ Außenwirtschaftsorganisation

Außenwirtschaft Austria hat rund 800 Mitarbeiter und weltweit rund 110 Stützpunkte.

Mit erstem September 2017 wechselt die Leitung der Außenwirtschaftsorganisation der Wirtschaftskammer (WKÖ). Michael Otter (48, Bild) übernimmt die Aufgabe von Walter Koren, der nach 15 Jahren an der Spitze der Kammerorganisation im Dezember als Wirtschaftsdelegierter nach Los Angeles geht.

800 Mitarbeiter und 110 Stützpunkte

Die Außenwirtschaft Austria hat rund 800 Mitarbeiter und weltweit rund 110 Stützpunkte für die Unterstützung österreichischer Exporteure. Das Budget liegt bei etwa 80 Mio. Euro. Otter wird sich allerdings mit Sparmaßnahmen auseinandersetzen müssen, prüft die WKÖ doch derzeit in allen Abteilungen Möglichkeiten, ab 2019 deutlich einzusparen. Eine in Medien jüngst kolportiere Ausgliederung, etwa in das Außenministerium, hat die Kammer ausgeschlossen.

Seit 1998 in der Organisation

Der Steirer Otter hat in Wien Handelswissenschaften studiert und dann zunächst in der Unternehmensberatung HSO Business System in den Niederlanden angeheuert. 1998 kam er in die Außenwirtschaft Austria. Wirtschaftsdelegierter war er in Abu Dhabi, New York, Seoul und Tokio, zuletzt hat er als stellvertretender Abteilungsleiter die neue "Innovationsagentur" in der Außenwirtschaft aufgebaut.