ÖBB wollen alle 17 Züge der Westbahn kaufen

Zug-Deal

ÖBB wollen alle 17 Züge der Westbahn kaufen

Mit den Westbahn-Zügen könnten die ÖBB ihre Flotte schneller erneuern.

Ein großer Zug-Deal bahnt sich an: Die ÖBB planen, alle 17 Züge der mehrheitlich privaten Westbahn zu kaufen. Das geht aus einer Ausschreibung der ÖBB Personenverkehr AG hervor. "Wir schauen uns das an", bestätigt ÖBB-Sprecher Robert Lechner gegenüber ÖSTERREICH. Es geht nicht darum, das Unternehmen Westbahn zu kaufen, sondern um die Züge: Moderne Garnituren sind am Gebrauchtmarkt hoch gefragt, die ÖBB könnten, so der Deal klappt, ältere Züge früher austauschen.

Seitens der Westbahn wird argumentiert, dass man als privates Unternehmen rascher neue Fahrzeuge bestellen könne als eine Staatsbahn. Spekuliert wird, dass die Westbahn neue Doppelstockzüge in China ordern könnte.