Polytec im ersten Quartal mit weniger Gewinn

Der börsenotierte oberösterreichische Autozulieferer Polytec hat im ersten Quartal 2012 weniger Gewinn und Umsatz verzeichnet. Das Periodenergebnis sank um 5,0 Prozent auf 7,6 Mio. Euro, das EBIT um 4,3 Prozent auf 8,9 Mio. Euro.

Der Konzernumsatz fiel um 38,5 Prozent auf 123,5 Mio. Euro, bereinigt um die Effekte aus der Veräußerung des Bereichs Interior-Systems gab es ein Umsatzplus von gut 3 Prozent. Der Verkauf des Interior-Systems Standortes Zaragoza - das Closing der Transaktion war am 3. Jänner 2012 - trage mit einem Entkonsolidierungserfolg von rund 0,6 Mio. Euro zum Ergebnis bei.

Für das Geschäftsjahr 2012 geht das Management weiterhin - vorbehaltlich derzeit nicht vorhersehbarer negativer Einflüsse - von einem Konzernumsatz in Höhe von annähernd 500 Mio. Euro aus. Das Betriebsergebnis wird voraussichtlich auf dem Niveau des um den Entkonsolidierungserfolg aus dem Verkauf des Bereichs Interior-Systems bereinigten Betriebsergebnisses des Geschäftsjahres 2011 liegen.