Rekorde an Wall Street nach Fed-Entscheidung

Die US-Börsen haben heute, Mittwoch, deutlich fester geschlossen, nachdem die Notenbank Federal Reserve die Kürzung ihrer monatlichen Anleihekäufe um 10 Mrd. Dollar ab Jänner bekanntgegeben hatte. Der Dow Jones stieg um 1,84 Prozent auf einen neuen Rekordschlussstand von 16.167,97 Zählern.

Kurz vor der Jahreswende gibt Fed also die Kürzung ihrer massiven Geldflut bekannt, das Ankaufprogramm für Staatsanleihen und Immobilienpapiere wird von 85 Mrd. auf 75 Mrd. Dollar gestutzt. Marktbeobachter waren vor der Entscheidung uneinig ob dieser Schritt bereits jetzt erfolgen würde. Nachdem die US-Aktienbörsen in einer ersten Reaktion kurz in den negativen Bereich getaucht waren, rückten sie bis Handelsschluss deutlich vor.

Unter den Einzelwerten profitierten unter anderem die Bankenwerte stark: So legten im Dow Jones die Aktien von JPMorgan um 2,73 Prozent auf 57,24 Dollar zu, Goldman Sachs stiegen um 2,55 Prozent auf 174,84 Dollar.