RTL Group hat Gewinn 2010 mehr als verdoppelt

Europas größter Unterhaltungskonzern RTL Group hat seinen Gewinn im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das Jahresergebnis beträgt 730 Mio. Euro, ein Zuwachs um mehr als 140 Prozent. Das teilte das Unternehmen mit Sitz in Luxemburg am Donnerstag mit. Der Umsatz stieg um rund 8 Prozent auf knapp 5,6 Mrd. Euro.

Der Aufschwung auf den westeuropäischen TV-Werbemärkten sei stärker als erwartet gewesen, sagte Geschäftsführer Gerhard Zeiler. Die Fernsehsender der Kette seien gestärkt aus der Krise hervorgegangen.

Der Verwaltungsrat der RTL Group plant eine Dividende von 5 Euro pro Aktie vorzuschlagen. Damit würden mehr als 700 Mio. Euro in die Kassen des Haupteigentümers Bertelsmann fließen. Er hält rund 91 Prozent an der RTL Group. Die Gruppe mit Hauptsitz in Luxemburg besitzt 40 Fernseh- und 33 Radiostationen in zehn Ländern Europas. In Deutschland zählen dazu RTL, RTL2, SuperRTL, n-tv und Vox.