Samsung steigert Quartalsgewinn um 13 Prozent

Nach einer Schwächephase steht der Handyhersteller Samsung Electronics vor einem neuen Aufschwung. Zwar blieb das operative Ergebnis mit knapp 3 Bill. Won im vergangenen Vierteljahr hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Die boomende Nachfrage nach Smartphones und Tablet-Computern gibt dem südkoreanischen Konzern jedoch mächtig Rückenwind.

Hier entwickelt sich Samsung zu einem ernsthaften Konkurrenten für Apple und jagt Branchenprimus Nokia und dem Blackberry-Hersteller Research in Motion Marktanteile ab. Auch im zyklischen Speicherchip-Geschäft dürfte es Analysten zufolge in absehbarer Zeit wieder bergauf gehen. Eine Erholung erwarten Branchenexperten auch im Bereich Flachbildschirme.

Im Vorjahresvergleich konnte Samsung Electronics den Gewinn im Schlussquartal 2010 dank starker Geschäfte mit Smartphones um 13 Prozent auf 3,42 Bill. Won steigern. Der Umsatz kletterte konzernweit um 6,7 Prozent auf knapp 41,9 Bill. Won.