Sanochemia meldet ersten Großauftrag für "Scanlux" auf Philippinen

Artikel teilen

Das börsenotierte Wiener Pharmaunternehmen Sanochemia Pharmazeutika ist mit seinem Kontrastmittel "Scanlux" vor einer Woche auf dem philippinischen Markt gestartet und hat dort einen Großauftrag im Wert von einer halben Million Euro erhalten. Mittelfristig, also in etwa drei Jahren, peile man dort einen Jahresumsatz von 1 Mio. Euro an.

Weltweit wird derzeit mit Scanlux ein Umsatz von 8 Mio. Euro erwirtschaftet. Das Umsatzpotenzial für die Philippinen wird für Sanochemias Hauptprodukte Scanlux und MR-Lux mit rund 5 Mio. Euro beziffert.

Die Sanochemia-Aktie hat seit Ende Mai 30 Prozent an Wert verloren, allein heute büßte sie weitere 8 Prozent ein und hielt um 15.45 Uhr bei 2,30 Euro. Dieser Kursverlauf spiegelt nach Ansicht von Firmenchef Werner Frantsits "nicht die gute operative Entwicklung wider". Man habe es geschafft, das Unternehmen "wieder auf Wachstumsschiene zu bringen", so Frantsits. Auch im 3. Quartal könne man daher das heurige Umsatzziel von 33 Mio. Euro bestätigen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo