Software AG trennt sich von SAP-Beratungsgeschäft

Artikel teilen

Die Software AG verkauft ihr SAP-Beratungsgeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz an die deutsche Scheer Group. Das operative Ergebnis werde deshalb in diesem Jahr nicht so stark zulegen, wie zunächst erwartet, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Über den Verkaufspreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Der Verkauf des SAP-Beratungsgeschäfts, der im zweiten Quartal unter Dach und Fach gebracht werden soll, muss noch von den Kartellbehörden genehmigt werden. Im Geschäftsbereich Consulting sei wegen der Transaktion im laufenden Jahr ein Umsatz- und Ergebnisrückgang zu erwarten. Die Software AG geht nun davon aus, dass das operative Ergebnis (non-IFRS) 2014 um 2 bis 7 Prozent zulegen wird. Bisher war ein Plus von 4 bis 10 Prozent in Aussicht gestellt worden. Von der Transaktion sind rund 500 Mitarbeiter betroffen.

Mit SAP-Dienstleistungen in der Region, die in der Tochter IDS Scheer Consulting gebündet sind, erzielte die Gesellschaft im vergangenen Jahr einen Umsatz von 64 Mio. Euro. Bereits 2013 hatte sich die Software AG von ihrem SAP-Servicegeschäft in Nordamerika und Osteuropa getrennt und damit ihre Strategie fortgesetzt, sich im Consulting-Geschäft auf Prozessberatungen zu fokussieren. Mit dem nun bekanntgegebenen Verkauf sei die Konsolidierung des Beratungsgeschäfts abgeschlossen.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo