SAP rechnet weiter mit kräftigem Nachfragewachstum

Europas größter Software-Entwickler SAP will sich auch im laufenden Jahr nicht von der widrigen Konjunktur aus dem Tritt bringen lassen. Die Software-Lizenz- und Wartungs-Erlöse legten 2013 ohne Sondereffekte bei konstanten Wechselkursen voraussichtlich um 11 bis 13 Prozent zu, stellte der Weltmarktführer für Unternehmens-Software am Mittwoch in Walldorf in Aussicht.

2012 hatten sich diese Erlöse auf 13,25 Mrd. Euro summiert und lagen damit 13 Prozent über Vorjahr.

Der mit milliardenschweren Zukäufen aufgebaute Geschäftsbereich Cloud-Software werde voraussichtlich einen Umsatz von rund 750 Mio. Euro beisteuern, 2012 waren es 342 Mio. Euro. Der operative Gewinn werde im laufenden Jahr ohne Sondereffekte bei konstanten Wechselkursen in der Spanne von 5,85 bis 5,95 Mrd. Euro liegen, 2012 waren es 5,21 Mrd. Euro. Eine Zielmarke für die operative Marge gab SAP für 2013 nicht bekannt, bis 2015 soll die Rendite bei 35 Prozent liegen.

Lesen Sie auch