Stimmung der deutschen Wirtschaft trübt sich weiter ein

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im August den vierten Monat in Folge eingetrübt. Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel auf um 0,9 auf 102,3 Punkte, teilte das Münchner Ifo-Institut am Montag zu seiner Umfrage unter 7.000 Managern mit.

Ökonomen hatten lediglich mit einem Rückgang auf 102,6 Punkte gerechnet. "Die deutsche Konjunktur schwächt sich weiter ab", sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Die Manager beurteilten die Aussichten für die kommenden sechs Monat schlechter. Dieses Barometer fiel um 1,3 auf 94,2 Punkte. Die Lage wurden ebenfalls etwas schlechter bewertet. Dieser Index sank um 0,3 auf 111,2 Punkte. "Die Auswirkungen der Schuldenkrise bedrohen zunehmend auch die deutsche Wirtschaft", sagte Analyt Bernd Hartmann von der VP Bank. "Ein Ende der Krise ist nach wie vor nicht in Sicht."

Die Stimmung trübte sich sowohl in der Baubrache als auch bei den Dienstleistern sowie im Groß- und Einzel ein. Lediglich in der Industrie hellte sich das Geschäftsklima etwas auf.