Strabag mit Mehrheit an Baunova AG in der Schweiz

Der börsenotierte österreichische Strabag-Konzern weitet seine Aktivitäten in der Schweiz aus. Am Donnerstag hat die Strabag mit der BH-Holding AG (Zug) eine strategische Partnerschaft besiegelt.

Damit können die Österreicher bei Bau- und Entwicklungsprojekten der Baunova-Gruppe die Bau-Ausführung übernehmen, teilte der Konzern am Vormittag mit. Zudem übernimmt die Strabag die operative Führung und 51 Prozent an der Bautochter Baunova AG.

Die Baunova-Gruppe wird seit 1996 von Daniel Dahinden geführt. Die Gruppe setzte zuletzt mit rund 100 Mitarbeitern rund 60 Mio. Franken pro Jahr um. Die Firma ist vor allem in den Kantonen Zürich und Zug aktiv.

Zu den Konditionen der Transaktion sei beiderseits Stillschweigen vereinbart worden. Der Deal wird rückwirkend mit 1. Jänner 2012 wirksam.

Lesen Sie auch