Swiss Re - 2013 weniger Schäden aus Katastrophen

Die versicherten Schäden aus Natur- und menschengemachten Katastrophen für die gesamte Versicherungswirtschaft beliefen sich im Jahr 2013 auf 44 Mrd. Dollar. Damit machen sie laut vorläufigen Schätzungen des Rückversicherers Swiss Re etwas mehr als die Hälfte der im Vorjahr verzeichneten 81 Mrd. Dollar aus.

Auf Versicherungsschäden infolge von Naturkatastrophen entfielen laut der Studie des weltweit zweitgrößten Rückversicherers 38 Mrd. Dollar, dies nach 75 Mrd. Dollar im Jahr 2012. Die wirtschaftlichen Gesamtschäden aufgrund von Katastrophen werden für 2013 mit 130 Mrd. Dollar angegeben. Damit lagen diese ebenfalls deutlich unter den 196 Mrd. Dollar vom Vorjahr. Hingegen sei die Zahl der Todesopfer im Berichtsjahr auf rund 25.000 angestiegen, nachdem sie im Jahr 2012 noch 14.000 betragen hatte.

Mehr dazu