UniCredit erhöht Semperit-Kursziel von 32 auf 36 Euro

Artikel teilen

Die Analysten der UniCredit haben ihr Kursziel für die Aktien der heimischen Semperit von 32,00 auf 36,00 Euro nach oben revidiert. Begründet wurde dieser Schritt mit höheren Gewinnschätzungen. Da von dem erwarteten Wachstum allerdings ein Großteil bereits eingepreist ist, behalten die Experten ihr Anlagevotum "hold" für die Titel unverändert bei.

Die Analysten der UniCredit haben ihr Kursziel für die Aktien der heimischen Semperit von 32,00 auf 36,00 Euro nach oben revidiert. Begründet wurde dieser Schritt mit höheren Gewinnschätzungen. Da von dem erwarteten Wachstum allerdings ein Großteil bereits eingepreist ist, behalten die Experten ihr Anlagevotum "hold" für die Titel unverändert bei.

Die von Semperit publizierten Ergebnisse für die ersten drei Quartale lagen fünf bis sechs Prozent über den Erwartungen der UniCredit, geht aus der aktuellen Studie weiters hervor. Die Prognose für den Gewinn je Aktie 2010 wurde mit 2,11 Euro beziffert.

Für 2011 wurde die Schätzung um zwei Prozent auf 2,29 Euro, jene für 2012 um acht Prozent auf nunmehr 2,66 Euro Gewinn je Anteilsschein angehoben. Die Dividendenprognosen für die Jahre 2010 bis 2012 lauten auf 1,25 und 1,40 sowie 1,60 Euro je Aktie.

Zum Vergleich: Semperit-Aktien notierten am Dienstagvormittag an der Wiener Börse um 0,34 Prozent schwächer bei 34,00 Euro.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo