US-Baumarktkette Home Depot profitierte von mildem Winter

Der US-Baumarktkette Home Depot ist das milde Winterwetter zugutegekommen. Viele Kunden zogen im vierten Quartal zu Ende 29. Jänner ihre Frühlingseinkäufe vor. Der Gewinn stieg im Vergleich zum Vorjahr um knapp 32 Prozent auf 774 Mio. Dollar (583 Mio. Euro), wie der Weltmarktführer mitteilte.

Der Umsatz legte um fast sechs Prozent auf 16,01 Mrd. Dollar zu. Home Depot betreibt mehr als 2.250 Filialen und zählt mehr als 300.000 Mitarbeiter.

Die Zahlen dürften gute Vorboten für die Umsatzentwicklung beim weltgrößten Einzelhändler Wal-Mart sein, der ebenfalls noch vor US-Börsenstart seine Zahlen vorlegen wollte. Analysten gehen davon aus, dass Wal-Marts Trendwende an Fahrt gewinnt.

Lesen Sie auch