US-Börsen dürften moderat im Plus eröffnen

Artikel teilen

Gute Konjunkturnachrichten aus Europa dürften die wichtigsten US-Indizes am Dienstag stützen. Etwa eine dreiviertel Stunde vor Handelsbeginn stand der Future auf den Dow Jones Industrial mit 0,24 Prozent im Plus. Demnach dürfte der Leitindex seine dreitägige Verlustserie erst einmal beenden.

Das krisengeschüttelte Euro-Land Spanien erhält schon bald die ersten milliardenschweren Notkredite und bekommt einen Zeitpuffer für seine Sparziele. Zudem weitete die britische Industrie ihre Produktion im Mai so kräftig wie seit über zwei Jahren nicht mehr aus. Auch aus Italien kam ein kleiner Lichtblick: Im Mai zeigte die Industrieproduktion dort leichte Anzeichen einer Besserung.

Darüber hinaus fiel der Start in die US-Berichtssaison mit den Zahlen des Aluminiumherstellers Alcoa positiv aus. Der Verlust im zweiten Quartal war weniger stark als erwartet ausgefallen. Die Alcoa-Titel stiegen im vorbörslichen Handel um 0,68 Prozent.

Lesen Sie auch

OE24 Logo