US-Börsen erneut im Minus erwartet, Arbeitsmarktdaten enttäuschen

Die US-Börsen dürften am Donnerstag an ihre jüngste Schwäche anknüpfen. Für den Dow Jones Industrial zeichnet sich eine Dreiviertelstunde vor Auftakt ein Minus von 0,28 Prozent ab, wie der Future auf den Leitindex zeigt. Schon an den vergangenen beiden Handelstagen hatte das Kursbarometer nachgeben, was hauptsächlich mit Gewinnmitnahmen nach den zuletzt eher enttäuschenden Konjunkturdaten begründet wurde.

Aktuelle Konjunkturdaten vom Donnerstag trübten das Bild für die wirtschaftlichen Aussichten noch etwas ein. Nachdem die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche die Erwartungen nicht ganz erfüllen konnten, weiteten die Futures ihre zuvor nur knappen Verluste ein wenig aus.

Im Fokus standen vorbörslich die Illumina-Aktien. Bei dem Gentechnik-Unternehmen schwelt weiterhin der Übernahmekampf: Der Schweizer Pharmakonzern Roche hat seine milliardenschwere Offerte auf 51,00 US-Dollar je Aktie erhöht. Die Papiere gewannen 3,35 Prozent.

Lesen Sie auch