US-Börsen im Frühhandel mit Kursgewinnen

Artikel teilen

Die New Yorker Aktienbörsen haben am Dienstag kurz im Frühhandel mit festeren Kursen tendiert. Bis 16.15 Uhr stieg der Dow Jones Industrial Index 0,20 Prozent auf 12.125,15 Zähler.

Schwache europäische Konjunkturdaten hatten der Wall Street zur Eröffnung ein Minus beschert. Die Einkaufsmanagerindizes für Dienstleister und die gesamte Privatwirtschaft der Eurozone haben sich im Mai weiter von der 50-Punkte-Wachstumsschwelle entfernt. Auch die Einzelhandelsumsätze und die deutsche Industrieproduktion enttäuschten. Dank eines stabilen ISM-Dienstleistungsindex, der im Mai auf 53,7 Punkte stieg, drehten die New Yorker Börsen dann in die Gewinnzone.

Gut gesucht im Frühhandel waren Bankentitel. Bank of America rückten um 3,19 Prozent vor und führten damit zwischenzeitlich die Kurstafel des Dow Jones Index an. JP Morgan stiegen um 3,03 Prozent. Walgreens meldete einen Rückgang der Verkäufe im Mai um 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Titel rutschten um 0,57 Prozent ab.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo