US-Börsen kaum verändert zum Wochenschluss

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag mit kaum veränderten Kursen geschlossen. Der Dow Jones stieg leicht um 0,04 Prozent auf 11.118,49 Einheiten.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Freitag mit kaum veränderten Kursen geschlossen. Der Dow Jones stieg leicht um 0,04 Prozent auf 11.118,49 Einheiten.

Gemischt ausgefallene Konjunkturnachrichten lieferten zum Wochenschluss keine klaren Richtungssignale, hieß es an der Wall Street. Zudem hielten sich viele Akteure vor der mit Spannung erwarteten Sitzung des geldpolitischen Ausschusses der US-Notenbank (Fed) am kommenden Mittwoch zurück. Allgemein werde damit gerechnet, dass die Fed die Geldpolitik erneut lockert.

Starke Quartalszahlen lieferte der Software-Riese Microsoft. Microsoft steigerte seinen Überschuss zum Auftakt seines Geschäftsjahres verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um gut die Hälfte auf 5,4 Mrd. Dollar. Die Aktie verteuerte sich um 1,37 Prozent auf 26,64 Dollar.

Chevron-Titel verloren 2,17 Prozent. Chevron hatte einen Gewinnrückgang für das dritte Quartal verkünden müssen und enttäuschte damit die Börsianer.